Am besten eßt ihr die Nahrungsmittel, die in der Gegend wachsen, in der ihr lebt. Denn sie enthalten genau die Nährstoffqualitäten, die jemand in dieser Gegend für eine gute Gesundheit braucht. (Cheng Man-ch`ing)

23. November 2017
Leichter Schneefall - Xiaoxue
Namenstag: Klemens, Felizitas
Noch weitere 30 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (15:46)

QI GONG - TAI JISEMINARE - KURSEGALERIEKALENDERKONTAKT

Rezeptindex

Apfel einmachen

Thema: einkochen
Rezeptkategorie: Rezepte mit Apfel
(18076 Aufrufe)


Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Apfel einmachen:

Die Äpfel werden geschält, das Kerngehäuse ausgestochen und sofort in kochendes Wasser, mit Zitronensaft gesäuert, gelegt. Sobald ein Apfel die richtige Weichheit erlangt hat, wird er mit dem Schaumlöffel ausgehoben und in ein flaches Geschirr gelegt. Dann werden sie dick mit zersstoßenem Zucker bestreut, mit Apfelwein und dem Wasser, worin sie gekocht sind, übergossen, sodaß die Flüssigkeit leicht darüber steht. Dann werden die Äpfel mit einem weißen Papierblatt bedeckt und nochmals durchgekocht.
Nachher werden sie halbgekühlt in Gläser fest eingeschichtet und mit dem zurückgebliebenen Safte so überfüllt, daß derselbe über die Äpfel steht; sollte der Saft nicht ausreichen, ergänzt man das Fehlende mit Zuckerwasser. Die so gefüllten Gläser werden luftdicht verschlossen und im Wasserbade noch 20 Minuten gekocht, sodann nach Abkühlung aufgehoben.

Quelle: "Das Glück im Hause, Wirtschafts und Kochbuch von Maria Kneid u. Erna Steikler" ca. 100 Jahre alt





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum