Die schwierigste Turnübung ist es immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen! (Werner Finck)

21. November 2017 Namenstag: Amalberga



Der Bauernkalender für den heutigen Tag:
Mariä Opferung hell und rein bringt einen harten Winter ein.
Noch weitere 32 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (12:54)

QI GONG - TAI JISEMINARE - KURSEGALERIEKALENDERKONTAKT

Rezeptindex

Apelkuchen mit Walnußteig

Thema: Kuchen
Rezeptkategorie: Rezepte mit Apfel, Walnuss
(12090 Aufrufe)


Zutaten für Apelkuchen mit Walnußteig:

200g Butter, 2 Eier, 200g geriebene Walnüsse, 250g Mehl (glatt), 100g Staubzucker, Zimt, geriebene Zitronenschale, Salz. 1,5kg Äpfel

Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Apelkuchen mit Walnußteig:

Weiche Butter, Mehl, geriebene Nüsse, Zucker, etwas gemahlenen Zimt, eine Prise Salz und Eier gut verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank rasten lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel in Scheibchen schneiden. Wer das Glück hat unbehandelte und ungespritzte Äpfel zur Verfügung zu haben, kann diese auch mit Schale verwenden.
Das Backrohr auf 130°Celsius vorheizen. Die Äpfel in einem Topf mit etwas Wasser, einer Zimtstange und einigen Gewürznelken kurz dünsten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigkugel in Scheiben schneiden und den Teig ca. 1cm auf das Backpapier drücken. Die Äpfel abtropfen lassen und gleichmässig auf dem Teigboden verteilen. Im Backrohr ca. 25Minuten backen. Gegen Ende die Temperatur etwas erhöhen.
Wissenswertes:
Solange der Kuchen noch warm ist, ist der Teig auch weich. Abgekühlt erhält er seine richtige Konsistenz.

Tip:

Vegetarisch, mit Butter und Eiern.

Quelle: www.naturverstand.at





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum