Am besten eßt ihr die Nahrungsmittel, die in der Gegend wachsen, in der ihr lebt. Denn sie enthalten genau die Nährstoffqualitäten, die jemand in dieser Gegend für eine gute Gesundheit braucht. (Cheng Man-ch`ing)

23. November 2017
Leichter Schneefall - Xiaoxue
Namenstag: Klemens, Felizitas
Noch weitere 30 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (15:44)

QI GONG - TAI JISEMINARE - KURSEGALERIEKALENDERKONTAKT

Rezeptindex

Bärlauchöl

Thema: Zutaten
Rezeptkategorie: Rezepte mit Bärlauch
(14332 Aufrufe)


Zutaten für Bärlauchöl:

Bärlauchblätter, kaltgepresstes Olivenöl

Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Bärlauchöl:

Bärlauchblätter werden gewaschen und getrocknet (Salatschleuder). Flaschen ebenfalls gut reinigen (heiss auswaschen und trocknen lassen).
Der Bärlauch wird dann in die Flaschen gegeben und mit Olivenöl aufgegossen. Die Blätter müssen mit Öl bedeckt sein. Gut verschliessen (Korken). An einem kühlen, dunklen Ort (mindestens 2 Wochen) stehen lassen. Ab und zu mit der Flasche vorsichtig auf eine Platte klopfen damit die verbleibende Luft nach oben steigen kann - das erhöht die Haltbarkeit des Bärlauchöls.
Wissenswertes:
Dieses Öl ist eine herrliche Ergänzung zu allen Blattsalaten.

Tip:

vegan - so kann man die Würze des Bärlauchs auch ausserhalb der Saison geniessen.

Quelle: www.naturverstand.at





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum