Das Universum ist vollkommen. Es kann nicht verbessert werden. Wer es verändern will, verdirbt es. Wer es besitzen will, verliert es (Laotse)

27. April 2018 Namenstag: Zita, Petrus Canisius



Der Bauernkalender für den heutigen Tag:
Hat St.Peter das Wetter schön, kannst du Kohl und Erbsen sä`n.
Noch weitere -124 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (00:44)

QI GONG - TAI JISEMINARE - KURSEGALERIEKALENDERKONTAKT

Rezeptindex

Marillenkuchen

Thema: Kuchen
Rezeptkategorie: Rezepte mit Marillen
(19672 Aufrufe)


Zutaten für Marillenkuchen:

3 Eier, 230g Mehl, 180g Zucker, 100g Butter (oder Margarine), Vanillezucker, 1/2 Päckchen Backpulver, 1/8 Liter Milch. Marillen (halbiert ohne Kern);

Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Marillenkuchen:

Eier trennen; Die Dotter mit dem Zucker schaumig rühren. Butter in Milch langsam auflösen; heiß (nicht kochend) mit Dotter und Zucker verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und in die Masse einarbeiten. Eiklar (mit einer Prise Salz) zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Auf ein befettetes und bemehltes Backblech streichen, mit den halbierten Marillen belegen und bei ca. 180° 1/2 Stunde backen.

Tip:

Sollte der Kuchen an der Oberseite zu schnell bräunen, kann man ihn mit Folie abdecken und bei reduzierter Hitze (mit "Unterhitze") langsam fertigbacken.

Quelle: www.naturverstand.at





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2018www.naturverstand.at

Impressum