Das Leben läßt sich nur auf zwei Arten leben. Zum einen so, als wäre nichts ein Wunder. Zum anderen so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Albert Einstein)

24. November 2017 Namenstag: Flora, Hildo
Noch weitere 30 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (04:49)

QI GONG - TAI JISEMINARE - KURSEGALERIEKALENDERKONTAKT

Rezeptindex

Wochenendstriezel

Thema: Mehlspeisen
Rezeptkategorie: Rezepte mit Zitronen
(10939 Aufrufe)


Zutaten für Wochenendstriezel:

Germteig
1/2kg Mehl, 1/2Würfel Germ, 1/4l Milch (lauwarm), 1ganzes Ei, 2 Eidotter, etwas Salz (Prise), Zitronenschale, 40g Staubzucker, Vanillezucker.
Fülle
2El Honig, 100g geriebene Walnüsse, 80g Zucker, Zitronenschale, Salz,

Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Wochenendstriezel:

Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung fomen. Die Hefe hineinbröseln, 1El Staubzucker dazu, mit 5EL lauwarmer Milch aufgiessen, etwas vom Mehl darüberstauben. Dieses "Dampfl" läßt man ca. 30Minuten an einem warmen Ort zugedeckt rasten. Dannach die restlichen Zutaten für den Germteig dazumischen und fest verkneten. Wieder rasten lassen. Dannach auf einer bemehlten Unterlage 5mm dick ausrollen.
Für die Fülle werden alle Zutaten zusammen kurz gewärmt. Auf den ausgerollten Teig streichen. Eine Rolle formen. In eine (mit befettete und mit Zucker ausgestreute) Form legen. In der Mitte durchschneiden und wickeln. Das ist die interessanteste Arbeit, aber die Form hält. Während der Striezel nochmals rasten darf, wird das Backrohr auf 180 Grad vorgeheizt. Ungefähr 30-40Minuten backen. Als Abschluss noch den Saft einer Zitrone darüberträufeln.
Wissenswertes:
Ein sehr feiner Striezel - und dieses Rezept erfreut alle Teilnehmer meiner Kochkreise. Freitags zubereitet, gilt er seit Jahren als unser Wochenendklassiker.

Tip:

vegetarisch (in unserer Familie und bei den Kochkreisen der Wochenendklassiker)

Quelle: www.naturverstand.at





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum